Archiv der Kategorie: Rupertiweg 10

Rupertiweg 10 Tage 21 bis 24: Spittal a. d. Drau – Nassfeld

Die septemberliche Brüdertour bzw. die brüderliche Septembertour steht an. Und die soll uns den Rupertiweg vollenden lassen. Spittal an der Drau war nach der Durchquerung der Reißeckgruppe unser letzter Zwischenstopp, der Rest sollte sich in 3 Tagen und ein bißchen mehr ausgehen. Für die ersten beiden Tage war weiterhin bestes Spätsommerwetter angesagt, ab Samstag aber sollten die ersten Vorboten des Winters in die Berge Einzug halten, was uns hoffentlich für das für Sonntag Vormittag geplante Einwandern am Zielpunkt des 10ers, dem Naßfeld, nicht allzu viel Schnee in den Weg legen sollte. Rupertiweg 10 Tage 21 bis 24: Spittal a. d. Drau – Nassfeld weiterlesen

Rupertiweg 10 Tage 18 bis 20: Mallnitz – Spittal a. d. Drau

Rasant geht es am Rupertiweg weiter. Anfang Juni haben mein Bruder und ich die Überquerung des Alpenhauptkamms hinter uns gebracht, diesmal, Anfang Juli, geht es an das Durchwandern der Reißeckgruppe. Auf der diesmaligen Tour liegt auch die „Königsetappe“ des 10ers – der Reißeckhöhenweg vom Arthur-von-Schmidhaus zur Reißeckhütte. Samstags gings diesmal los, bis Montag am Nachmittag wollten wir in Spittal an der Drau sein. Rupertiweg 10 Tage 18 bis 20: Mallnitz – Spittal a. d. Drau weiterlesen

Rupertiweg 10 Tage 15 bis 17: Rauris – Mallnitz

Dass wir im Juni schon über den Alpenhauptkamm gehen können würden, damit rechneten wir eigentlich nicht und hatten wir ursprünglich über das Vorziehen der Etappen ab Spittal an der Drau nachgedacht. Die seit April viel zu hohen Temperaturen machten aber möglich, dass wir den Rupertiweg in der vorgesehenen Reihenfolge absolvieren können – ist mir so auch lieber. Somit gings an diesem Wochenende nach Rauris, wo zuletzt im Oktober 2017 Schluss war und unser Ziel war Mallnitz. Das über die 10A-Route, also die Alternativroute – auf den Abstieg ins Gasteiner Tal hatten wir keine Lust. Rupertiweg 10 Tage 15 bis 17: Rauris – Mallnitz weiterlesen

Rupertiweg 10 Tage 13 und 14: Maria Alm – Rauris

Für den September war als Brüdertour noch das Nachholen des Klagenfurter Jubiläumswegs zwischen Hochtor und Sonnblick am Zentralalpenweg vorgesehen. Das war angesichts des seit Anfang September herrschenden Wetters und dem Schneefall teilweise schon auf unter 2000 m hinunter nicht mehr machbar – dieses Projekt ist also wieder aufgeschoben. Mein Bruder entschied für uns, dass wir stattdessen 2 Tage auf dem Rupertiweg angehen und von Maria Alm über den Hundstein nach Rauris wandern werden. Schnee sollte trotz der Schneefälle in den letzten Wochen keine Rolle mehr spielen, den sollte das Tauwetter der letzten Tage auf einer Höhe von knapp über 2000 m weggeschmolzen haben. Die Alternative, die Beendigung des Voralpenwegs, wird dann wohl unser gemeinsames Oktobervorhaben werden. Mein Knie sollte auch wieder mitspielen – es dauerte zwar ein paar Tage, bis es sich nach dem Sturz auf der Hohen Wand wieder beruhigt hatte, jetzt wars aber wieder weitgehend schmerzfrei. Rupertiweg 10 Tage 13 und 14: Maria Alm – Rauris weiterlesen

Rupertiweg 10 Tage 10 bis 12: Salzburg – Maria Alm

Lange Zeit stand nicht fest, was wir denn an diesem Wochenende machen würden. Vorrangig wollten wir Radlfahren gehen, nachdem diese Möglichkeit aber dann weggefallen war, stand noch die Beendigung des Voralpenwegs, für die wir inkl. Zustieg 2 Tage benötigen würden, und, lange nicht mehr da gewesen, die Fortsetzung des Rupertiwegs zur Auswahl. 3 Tage Zeit hatten wir, genau richtig für den Weg bis Maria Alm, somit wurde es recht kurzfristig der Rupertiweg. Platz in den Hütten, vor allem das Kärlingerhaus ist regelmäßig ausgebucht, bekamen wir noch, somit konnte es am Freitag mit der Fahrt nach Salzburg losgehen. Rupertiweg 10 Tage 10 bis 12: Salzburg – Maria Alm weiterlesen

Rupertiweg 10A Inn-Salzachuferweg Tage 4 bis 6: Antiesenhofen – Ostermiething

Noch einmal Oberösterreich, noch einmal Uferwandern. Der zweite Teil der Alternativroute 10A will absolviert werden und wird mich zum größten Teil direkt an Inn und Salzach entlang von Antiesenhofen nach Ostermiething bringen. Damit Aussichten auf eher wenig Abwechslung, auf ein Wochenende, das eher dem Kilometer abspulen gewidmet sein wird. Aber ich ließ mir dann auch gerne anderes zeigen.

Da gehts weiter.
Da gehts weiter.

Rupertiweg 10A Inn-Salzachuferweg Tage 4 bis 6: Antiesenhofen – Ostermiething weiterlesen

Rupertiweg 10 Tage 7 bis 9: Mattighofen – Salzburg

Das warme Wetter der letzten Tage und die Voraussicht auf weitere warme Tage ließen uns, meinen Bruder und mich, für das Weitwandern, damit für die Fortsetzung am Rupertiweg, und gegen das Schneeschuhgehen entscheiden. Zuletzt waren wir im November am Hauptweg des 10ers in Mattighofen gelandet. Von dort sollte es innerhalb von 3 Tagen bis nach Salzburg gehen. Rupertiweg 10 Tage 7 bis 9: Mattighofen – Salzburg weiterlesen

Rupertiweg 10A Inn-Salzachuferweg Tage 1 bis 3: Oberkappel – Antiesenhofen

Oberösterreich gefiel mir bislang ganz gut und ist auch fürs Winterwandern gut geeignet. Damit bleib ich nach dem Oberösterreich-Dezember auch im Jänner hier. Vorgenommen hab ich mir die Alternativroute des Rupertiweges, die zunächst von Oberkappel auf anderen Wegen als der Hauptweg nach Niederranna führt, und bald nach Niederranna zu Inn und schließlich Salzach führt. In Ostermiething, das ich nach vermutlich 6 Tagen, also noch nicht diesmal, erreichen werde, trifft diese Variante wieder auf den Hauptweg.

Da gehts lang - ab Tag 2.
Da gehts lang – ab Tag 2.

Rupertiweg 10A Inn-Salzachuferweg Tage 1 bis 3: Oberkappel – Antiesenhofen weiterlesen

Rupertiweg 10 Tage 4 bis 6: Andorf – Mattighofen

Mal wieder mit dem Bruder unterwegs – er ziert sich ja manchmal ein bisschen ;). Gibt für uns ja eh einiges zu erledigen, Voralpenweg und Rupertiweg sind da die Hauptunternehmungen. Also war auf jeden Fall Oberösterreich dran, nachdem das Almtal aber sozusagen schon wieder geschlossen hat, kam für uns an diesem Wochenende nur die Fortsetzung am Rupertiweg und die Wanderung durch Hausruck und Kobernaußer Wald in Frage. Drei Tage hatten wir Zeit, da sollte es von Andorf bis Mattighofen zu schaffen sein. Rupertiweg 10 Tage 4 bis 6: Andorf – Mattighofen weiterlesen

Rupertiweg 10 Tage 2 und 3: Peilstein – Andorf

Eine letzte 2-Tagestour vor meiner längeren Pause. Zuerst wollten wir, mein Bruder und ich, den Voralpenweg von Ternberg fortsetzen, allerdings kommt man um diese Jahreszeit sonntags nicht die knapp 10 km aus dem Almtal raus, es sei denn zu Fuß, aber mein diesbezüglicher Vorschlag wurde abgelehnt. Alternativprogramm war daher die Fortsetzung des Rupertiwegs. Um am Samstag am Morgen zum einen früh, zum anderen ohne Anreisehektik wegwandern zu können, fuhren wir schon am Freitag abends nach Peilstein. Rupertiweg 10 Tage 2 und 3: Peilstein – Andorf weiterlesen