Landesrundwanderweg Steiermark Tage 9 bis 11: Hartberg – Krieglach

Endlich mal wieder eine 3tägige Tour – soweit halt nichts dazwischen kommt. Und von den mehreren Möglichkeiten, die für das letzte Wochenende im Mai in Frage kamen, entschied ich mich nach einigem Hin und Her mit mir selbst dann doch nicht für Oberösterreich, sondern für die Steiermark. Da gibts den Steirischen Landesrundwanderweg, der mich auch schon länger nicht gesehen hat, um genau zu sein: im letzten Frühjahr war ich da zuletzt unterwegs. Letzter Zwischenstopp war in Hartberg und in drei Tagen sollte sich die Strecke bis Krieglach ausgehen – allerdings mit einem Megahatscher am 2. Tag, denn die Hütte am Stuhleck ist nicht offen, also muss ich es am Samstag von Mönichwald über den Hochwechsel und das Stuhleck weiter bis zum Rosseggerhaus ‚derblasen‘. Schaumamal, eine gegebenfalls notwendige Beendigung zwischendurch ist mangels öffentlicher Verbindungen aber auch nicht leicht zu machen. Landesrundwanderweg Steiermark Tage 9 bis 11: Hartberg – Krieglach weiterlesen

Traisentaler Rundwanderweg 655 Tage 3 und 4: Lilienfeld – Furthof

Die letzten Wochenenden waren für etwaige Wandervorhaben aufgrund des bescheidenen Wetter ja eher ungeeignet. An diesem Wochenende sah es zumindest ein bisschen besser aus und so sollten Sonntag und Montag wandernd verbracht werden. Wanderpartner war diesmal wieder mein Bruder. Im April hatten wir gemeinsam den Traisentaler Rundwanderweg begonnen und der sollte diesmal fortgesetzt werden, mit einer Wanderung von Lilienfeld nach St. Aegyd am Neuwalde. Einiges an Voralpengipfeln erwartete uns da, Muckenkogel. Hinteralm, Reisalpe, Türnitzer Höger und mehr, und damit auch einiges an Höhenmetern. Traisentaler Rundwanderweg 655 Tage 3 und 4: Lilienfeld – Furthof weiterlesen

Zentralalpenweg 02A Ruster Route Tage 1 und 2: Krumbach – Draßburg

Schlechtes Wetter war angesagt, am Freitag hatte ich dann doch nicht frei – 2 Umstände, die es notwendig machten, mir ein Ersatzprogramm zu suchen. Denn alle meine Solo-Fortsetzungen und schon konkreteren Planungen verlangen nach 3-Tagestouren, eine 2-tägige Tour ist nicht dabei, schon gar keine Schlechtwettertour. Vor allem Oberösterreich, Mühlviertel wie auch meine OÖ-Runde, aber auch die Steiermark und der Landesrundwanderweg wären mir schon sehr ein Anliegen, aber ich komme derzeit nicht dazu. Da kam mir beim Durchsehen meiner Wegbeschreibungssammlung der Zentralalpenweg und die A-Variante ganz im Osten unter und die wurde es sehr kurzfristig. Die westliche 02er-Variante, die ist ja bereits fix nach Abschluss des 02er-Hauptwegs als Heimweg von Feldkirch eingeplant, die Variante von Breitenbrunn bis Krumbach über Rust, Mattersburg und Hochwolkersdorf (ich nenn sie einfach Ruster Route) hatte ich bis vor ein paar Tagen noch gar nicht im Sinn. Zentralalpenweg 02A Ruster Route Tage 1 und 2: Krumbach – Draßburg weiterlesen

Traisentaler Rundwanderweg 655 Tage 1 und 2: Schrambach – Lilienfeld

Es geht mal wieder an was Neues – eine Runde rund um das südlich von St. Pölten gelegene Traisental, entlang der Route des Traisentaler Rundwanderweges. Vom Bruder als Beginn der brüderlichen Sommersaison vorgeschlagen – die letztjährige Frühjahrstour ebenfalls in den Niederösterreichischen Voralpen am Pielachtaler Rundwanderweg dürfte ihn recht überzeugt haben. Mit den am wenigsten fordernden Etappen von Schrambach nach Lilienfeld gehen wirs an. Zum einen deshalb, weils hier ganz sicher keinen Schnee mehr gibt, andererseits ist er noch ein wenig rekonvaleszent.

Schrambach nach Lilienfeld klingt nach einem oberflächlichen Blick auf die Karte für eine 2-Tages-Tour nicht gerade nach weit. Und auch meinem Bruder und mir kam bei der ersten Idee, den Traisentaler Rundwanderweg auf dieser Strecke zu beginnen, erst einmal der Abkürzer im Tal und eine im genau in der Mitte liegenden Krankenhaus Lilienfeld mögliche Übernachtung in den Sinn – nicht ernsthaft. Die Route des 655ers führt dann doch ein wenig anspruchsvoller über ein paar Umwege, die sinnvolle und schöne 2 Wandertage ergeben. Traisentaler Rundwanderweg 655 Tage 1 und 2: Schrambach – Lilienfeld weiterlesen

Bahnwanderweg Semmering NÖ: Semmering – Payerbach

Für das erste Osterwochenende hatte ich mir mit Fabian, meinem Waldmarkwegbegleiter, schon lange ausgemacht, dass es da weitergehen sollte. Zuerst waren 5 Tage vorgesehen – das ging nicht, da das als Quartier benötigte Schutzhaus Vorderötscher erst Ende April wieder aufmacht. Somit wurde verkürzt auf 3 Tage und es sollte von Wilhelmsburg bis nach Wienerbruck an der Mariazellerbahn gehen. Daraus wurde auch nichts. Gerade für dieses Wochenende war die Wettervorhersage ganz mies, mit niedrigen Temperaturen, Niederschlag und starkem Nordwind, sodass wir davon lieber auch Abstand nahmen. Ganz ohne Wandern sollte das Wochenende aber nicht sein. Der Sonntag war der Wettervorhersage nach noch der beste Tag, und wenigstens der sollte wandernd verbracht werden. Der Bahnwanderweg Semmering auf der niederösterreichischen Seite sollte es werden, im Abwärtsgang vom Semmeringer Bahnhof nach Payerbach. Bahnwanderweg Semmering NÖ: Semmering – Payerbach weiterlesen

Gloggnitzer Rundwanderweg 834 Tage 3 und 4: Semmering – Payerbach – Gloggnitz

Das Hallerhaus wollte mich auch an diesem Wochenende nicht, bzw. ich nicht das Hallerhaus – auch an diesem Samstag war dort ein Polterabend und es damit für Wandersleute eher nicht ratsam, da zu übernachten. Somit kein Wiener Alpenbogen, sondern es geht wieder auf den Gloggnitzer Rundwanderweg und an den zweiten und letzten Teil, der jedenfalls kürzer als der erste Teil sein wird. Ein Quartier in Payerbach wollte ich mir für die Übernachtung suchen, meine rausgeschickten Anfragen blieben ohne Antwort und viel Lust hatte ich nicht auf weiteres Suchen. Damit nehme ich samstags den Heimweg nach Wien und sonntags die Wiederhinfahrt nach Payerbach in Kauf und habe ein sicheres Quartier – zaus. Gloggnitzer Rundwanderweg 834 Tage 3 und 4: Semmering – Payerbach – Gloggnitz weiterlesen

Gloggnitzer Rundwanderweg 834 Tage 1 und 2: Gloggnitz – Feistritz am Wechsel -Semmering

Der Gloggnitzer Rundwanderweg stand zwar auf dem Programm für das Frühjahr, allerdings noch nicht so bald. Zunächst wollte ich einmal am Wiener Alpenbogen bis zum Semmering kommen. Dazu hätte ich eine Übernachtung im Hallerhaus benötigt – die hätte ich zwar bekommen, ein Polterabend in der Hütte am Samstag ließ mich aber von diesem Vorhaben abbringen. Also Gloggnitz und auch der Semmering – und auf einem Weg, der angeblich ehemalig und aufgelassen und auch in aktuellen Karten nicht mehr oder nicht mehr durchgehend verzeichnet ist. In der ÖK gibt es ihn allerdings noch, die besorgte ich mir daher noch am Freitag. Wer zu diesem Weg digitale Auskünfte sucht, insbesondere die Route, dem wird bei gehlebt und gtwo geholfen. Gloggnitzer Rundwanderweg 834 Tage 1 und 2: Gloggnitz – Feistritz am Wechsel -Semmering weiterlesen

(M)Ein Tourenbuch.